Ulli S.

Verstorben im Sommer 2012 in Berlin

Chronisch krank, berufsunfähig und abgemagert verstarb Ulli S. in seiner Wohnung

Die dauerhafte Einnahme von Medikamenten und dessen Zuzahlungen strapazierten Ullis knappes Budget ständig. Das  Jobcenter hatte einen Antrag auf Mehrbedarf bezüglich seiner Diabetes II mit der Begründung abgelehnt, dass die Diabetes durch Fehlernährung selbst verschuldet sei.

Entgegen der fehlenden Umzugsgenehmigung zog Ulli aus seiner mit Schimmel befallenen Wohnung aus, worauf ihm die Kosten für die  Unterkunft um 30% gekürzt wurden. Die neue Wohnung war 2 qm zu groß.

Gegen beide Entscheidungen klagte er. Bevor aber alle Instanzen durchlaufen waren, war Ulli bereits tot.

 

Weitere Infos dazu: moabitonline.de

Info als PDF-Datei zum herunterladen

Flyer in verschiedenen Sprachen

.

.

42

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.